Essen und trinken vor, während und nach dem Radfahren?

  1. Vor dem Radfahren: Die Nahrungsaufnahme vor der Tour kann über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Leicht verdauliche und gewohnte Nahrung essen. Sonst verschwendet man unötige Energie für die Verdauung!. Mindestens zwei Stunden vor der Ausfahrt essen.
  2. Während der Fahrt: Je nach Länge der Strecke, regelmäßig Energie zuführen. Müsliriegel, Bananen, vielleicht sogar kleine Brötchen sorgen für ständigen Energienachschub und verhindern den gefürchteten Hungeras
  3. Nach der Tour: sollte der Energieverlust möglichst rasch in Form von Kohlenhydraten, sprich Reis, Nudeln oder Kartoffeln wieder ausgeglichen werden, um die kommenden Ausfahrten wieder energiegeladen in Angriff nehmen zu können.

Der Körper verliert bei sportlicher Betätigung aber nicht nur Energie sondern vor allem auch Schweiß. Also vor der Abfahrt schon genügend trinken, während der Tour und danach sowieso. Leitungswasser alleine ist zu wenig. Wasser gespritzt mit Apfelsaft ist perfekt. Auch zu empfehlen sind Powerdrinks.

Bike_Total_Hausmesse_2024